Viharnra Sien Chinesischer Tempel in Pattaya

Kultur in Pattaya Berühmt für seine buddhistischen Praktiken, ist Thailand eine Land voller historischer und ehrwürdiger Tempel. Traditionell hat jede Stadt ihre eigenen Tempel. Diese bilden seit Generationen das Epizentrum des thailändischen Alltags und die Mönche, welche in den Tempeln leben, sind einige der angesehensten Personen des Landes. Dies ist auch in der heutigen Zeit noch so, vor allem im Hinblick auf die Mönche. In den öffentlichen Transportmitteln git es somit auch spezielle Sitzgelegenheiten für Mönche und viele gläubige Bürger geben nach wie vor Almosen, wenn die Mönche in den frühen Morgenstunden ihren Bettelgang machen. Obwohl Pattaya eher für Bier und Partys berühmt ist, als für den Buddhismus, ist es immer noch die Heimat des Viharnra Sien Tempel, einen der eindrucksvollsten spirituellen Orte in Thailand. Eher ein Museum, als ein normaler Tempel, beherbergt der Viharnra Sien Tempel eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und Antiquitäten aus China und Thailand. Viharnra Sien wurde 1987 mit dem königlichen Segen von König Rama IX eröffnet, welcher der aktuelle und weithin anerkannte Monarch von Thailand ist. Seit je her kommen geschichtsinteressierte Personen an diesen Ort, um die unglaublichen Menge historischer Dinge, in den Hallen dieses Tempels, zu betrachten. Chinesische Einflüsse in Thailand Das Tempelgelände ist mit einer Fläche von 7 Rai ziemlich groß. Im gesamten Komplex finden Sie viele versteckte Überraschungen und Schätze, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Eines der besten Exponate sind die Miniaturen der Terrakotta-Soldaten, welche denen entsprechen, die bekanntlich in China im Jahr 1974 entdeckt wurden. Dies ist die einzige Ausstellung ihrer Art, die außerhalb von China besucht werden kann. Es gibt auch viele schöne, aus Teakholz geschnitzte Stücke und Ausstellungen über die Geschichte der Monarchie von Thailand, von vorher bis hin zur aktuellen Dynastie. Auch wenn Viharnra Sien kein traditioneller Tempel ist, so ist es dennoch ein Ort der Verehrung und voller Respekt für die Geschichte von Thailand und China.